Navigation
Malteser Lengerich

Telefonischer Besuchs- und Begleitdienst

Ein offenes Ohr für Jeden schenken

„Weil Nähe zählt…“ – unserem Slogan ist in Zeiten von Corona und Kontaktbeschränkungen gerecht zu werden ist eine echte Herausforderung. Wie kommuniziert man, wenn direkte persönliche Worte und Begegnungen nicht möglich sind? Diese Frage haben wir uns gleich zu Anfang der Corona-Ausgangsbeschränkungen gestellt, da auch der Besuchs- und Begleitdienst in der herkömmlichen Form nicht mehr funktionieren konnte.

Durch die Kontaktbeschränkungen fehlen die regelmäßigen, beziehungsstiftenden und anregenden sozialen Kontakte, die der Seele guttun. Viele haben sonst niemanden zum Reden, haben Sorgen wegen Corona, leiden unter der Isolation oder manchen ist einfach nur langweilig.

Für jeden – ob jung oder alt – der einfach mal reden möchte, sind unsere ehrenamtlichen „Zeitschenker“ telefonisch unter 05481 903673 erreichbar.


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf...

Sie möchten unser Angebot in Anspruch nehmen oder kennen jemanden der sich über unsere Zeit-Schenker freuen würde?

Sprechen Sie uns gerne an:
Telefon: 05481 903673
E-Mail: bbd.lengerich(at)malteser(dot)org


Besuchs- und Begleitdienst der Malteser suchen Zeit-Schenker

Die Malteser in Lengerich, in Zusammenarbeit mit der Caritas der Pfarrei Seliger Niels Stensen, starten ein neues Projekt zur Begleitung von Menschen in Einsamkeit. Aktuell leben weit über zwei Millionen ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen in Deutschland allein. Ohne Partner, ohne oder mit seltenen persönlichen Kontakten.

Sie leben oft zurückgezogen, von der Gesellschaft nicht mehr wahrgenommen und drohen zu vereinsamen.

Einsamkeit im Alter – die dramatischen Folgen!

Die meisten einsamen Menschen finden sich damit ab, nehmen das Alleinsein als gegeben hin.
"Bei mir lief von morgens bis abends der Fernseher". "Ich konnte die Stille nicht ertragen. Nur noch zum Einkaufen bin ich unter Menschen gegangen“, erinnert sich Elise. Dann habe ich die Verkäuferin oft richtig vollgequasselt. Peinlich!

Die Folgen von Einsamkeit können Depression, Antriebslosigkeit, Kontaktarmut sein. Nicht wenige Menschen in der Situation verlieren auf Dauer all ihren Lebensmut.
Ziel dieses neuen Angebotes ist es Menschen, die in solchen oder ähnlichen Situationen sind, ein wenig Zeit und somit Aufmerksamkeit zu schenken. Das kann in unterschiedlicher Formen als Besuchs- oder Begleitdienst sein, als Telefongespräch oder als gelegentliche Unterstützung im Alltag. "Dieser Dienst ersetzt keinen Pflege- oder Sozialdienst“, so die Malteser in Lengerich die für den Aufbau dieses Dienstes zuständig sind.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Besuchs- und Begleitdienstes der Malteser holen Menschen für eine Zeit aus ihrer Einsamkeit heraus – ehrenamtlich und unentgeltlich. „Wir rechnen mit einer großen Nachfrage" sagen die Malteser. „Immer mehr Menschen leben alleine und wünschen sich, dass jemand an ihrer Haustür klingelt oder das Telefon schellt.“ Deshalb suchen wir immer neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in jedem Alter. Das Angebot ist extra "niederschwellig" ausgerichtet.

Für die ehrenamtlichen Begleiter/innen kommt es darauf an, ein wenig Zeit und Interesse mitzubringen und für die Bedürftigen da zu sein. Wie viel, was und wann das sein wird, bestimmen die ehrenamtlichen Begleiter selbst in Absprache mit den Besuchten.
Die Mitarbeiter des Besuchs- und Begleitdienstes besuchen die Menschen z.B. zu Hause oder treffen sich im Cafe. Sie haben ein offenes Ohr und gehen mit Einfühlungsvermögen auf die persönlichen Lebenssituationen der von Einsamkeit bedrohten Menschen ein. Mit diesen Besuchen wollen wir den Menschen Nähe und ggf. neuen Lebensmut vermitteln.
Die Malteser bereiten die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen im Besuchs- und Begleitdienst in einem Einführungsgespräch, in kleineren Schulungen und in regelmäßigen Gruppentreffen auf ihre Arbeit vor und begleiten somit.
Sie sind während ihrer Tätigkeit als Mitglied der Malteser versichert und bekommen die entstandenen Kosten nach Vereinbarung ersetzt.

Weitere Informationen